KRÄHE

(Corvus corax)

krokarjeva jajca
krokar
Die Krähe und die Raaben gehören zur Familie der Rabenvögel. Die größeren Vertreter werden als „Raben“, die kleineren als „Krähen“ bezeichnet.
Der Krahn ist ein Alpenvogel. Das Männchen und das Weibchen sind schwarz und haben starke schwarze Beine und einen schwarzen Schnabel. Sie werden 60 Zentimeter groß und leben bis zu 3000 Meter Meereshöhe. Ihre Flügelspannweite ist 150 Zentimeter.

Zu unseren Krähen haben sich sogar wilde Krähe angeschlossen. Unser Zoo ist mit alten, großnen Bäumen umgeben, was ein idealer Habitat für sie bedeutet. In der Murregien leben auch Krähe.
Sie haben schwarz- blaues Gefieder. Sie können vorzüglich segeln und geben: korrk, rrab, krok, klog, rok Laute von sich. Er kann auch laut und deutlich einige Wörter aussprechen, darum gilt er als klug, weiße und schlau (wie der Fuchs).
Junge Tiere leben in Gruppen, doch in der Zeit der Paarung, werden sie unabhängig. In dieser Zeit verteidigen sie auch ihr Territorium. In der Gefangenschaft werden sie 40 Jahre alt, in der Natur 15 .

Fortpflanzung:

Die Brutzeit der Art beginnt zwischen Ende Februar und Ende Mai. Das Nest wird meist hoch in Bäumen, aber auch hoch auf Masten oder in Gebäude- und Felsnischen gebaut. Wichtig sind dabei vor allem Deckung und in Siedlungen die Nähe zu Häusern. Es besteht aus einer massiven, vierschichtigen Konstruktion, deren äußerste Lage aus dicken Zweigen besteht und nach innen hin mit immer feineren Materialien bis hin zu Wolle, Federn, Pflanzenfasern oder Stoff ausgekleidet wird. In das Nest legt das Weibchen zwei bis sechs Eier von bläulich-grünlicher Farbe. Aus ihnen schlüpfen nach rund 20 Tagen die Jungen, die nach weiteren 28–38 Tagen flügge werden. Die Jungtiere bleiben bei ihren Eltern noch 6 Monate.

Ernährung:

Sie sind allesfresser. Am liebsten mögen sie Jungtiere von Anderen Vögeln und Kadaver. Beim Futterssuche ist er sehr erfinderisch. Sie fressen auch Beereb. Körner, Insekten, Früchte… Bekannt ist es auch, dass sie schon Lämmer angegriffen haben.

Interessantes:

Manchmal finden wir in der Natur auch einen Albino Krahn. Bein Menschen gelten diese Vögel als schädlich und wurden schon fast ausgerottet. Sie sind mit Gesetzen geschützt und zur ihrer Haltung muss man eine Genehmigung vom Ministerium bekommen.
Einer wissenschaftlichen Untersuchung zufolge sind Krähe die Vögel mit der größten Intelligenz. Beispielsweise zeigen sie in Experimenten die Fähigkeit, komplexe Handlungen im Voraus zu planen. Krähe wurden schon in der Bibel erwähnt.


Dusan Kreslin
Copyright © 2008.
Designed by Free Flash Templates