LISTAFFEN

Cotton-top Tamarin (Saguinus oedipus)

beloglavček
Das Markenzeichen der Listaffen sind ihre langen weißen Haare, die vom Kopf über die Schulter hängen. Sie sind die kleinsten Affen der Welt, denn sie erreichen eine Körperlänge von 21 bis 25 Zentimetern und wiegen nur von 0.55 bis 1.10 Kilogramm. Ihr Schwanz ist von 30 bis 44 Zentimeter lang und ist damit länger als ihr Körper. Interessant ist es, dass die Weibchen und die Männchen gleich groß sind. Am Ende der Fingern haben sie kleine, aber sehr scharfe Krallen, mit denen sie sehr schnell und ausgezeichnet klettern können. Die Haut auf ihrem Gesicht ist schwarz, manchmel sogar schwarz-grau.

LEBENSRAUM UND FORTPFLANZUNG:

Ihr Lebensraum ist Nordwesten Kolumbiens und ein kleines Gebiet im Regenwald. Am wohlsten fühlen sie sich auf 5 Metern Höhe mit viel Unterholz. Heimisch sind sie sogar auf 20 Meter hohen Baumkronen. Diese Äffchen leben in Gruppen von 2 bis 9 Tieren zusammen. Sie sind sehr gesellig. Weil sie viele Feinde haben, sind sie sehr ängstlich. Während die Gruppe ein nickerchen macht, wacht immer einer von ihnen und passt auf die Gruppe auf. An der Spitze der Gruppe ist ein dominantes Paar. Das Herschende Weibchen gibt besondere Feromone von sich, die die Geschlechtsreife der jüngeren Weibchen verhindern.

Nur das domintes Paar der Gruppe pflanzt sich fort. Das Weibchen bringt 1 bis 2 Jungtiere zur Welt, um die sich auch die anderen Tiere der Gruppe kümmern. Die Tragzeit dauert 180 Tage. Die Jungtiere werden mit 4 bis 5 Wochen mobil. Bei 7 Wochen fressen sie sogar hartes Futter.

Mit 18-25 Wochen werden die Äffchen selbsständig und mit 2 Jahren geschlechtsreif.

ERHÄHRUNG:

Die Nahrung der Listaffen besteht aus Blättern, Früchten, Baumsäften, Harz, Körnern, Pflanzen, Insekten und Asscheidungstoffen. Sie sind wichtige Körnerträger im tropischen Ökosystem.

INTERESSANTES:

Listaffen sind gefährdet und es ist verboten mit ihnen einen Handel zu betreiben. Das größte Problem ist die Zerstörung ihres Lebensraumes.

Die Gesamtpopulation beträgt ungefähr 6000 Tiere. Man vermutet, dass 40000 Listaffen bis 1976 gefangen wurden und als Labortiere in andere Länder exportiert wurden. Erst dann werden sie geschützt. Listaffen gehören zu den 25 meist gefährdeten Primaten der Welt.


Dusan Kreslin
Copyright © 2008.
Designed by Free Flash Templates