WASCHBÄREN (Procyon lotor)

rakun
rakunova hiška
Die Waschbären leben in Nordamerika. Ein Ausgewachsener Männchen wiegt bis zu 9 Kilo und wird 70 Zentimeter lang. Die Tiere sind sehr anpassungsfähig. Heute leben sie sogar in Berg- und in Sumpf Gebieten, wie auch auf dem europäischen Festland, dem Kaukasus und Japan. Sie leben in Gruppen. Sie benötigen von drei bis zu fünfzig Hektar großes Lebensraum. Vor Wintereinbruch wiegen diese Tiere ihren doppelten Gewicht.

Fortpflanzung:

Waschbären paaren sich immer im Frühling. Die Männchen umwerben die Weibchen und danach kommt es zur Paarung, die sich mehrere Tage erstreckt. Die Tragzeit dauert 65 Tage. Danach kommen bis zu 5 Jungtiere zur Welt. Nach 2 bis 3 Wochen öffnen die Jungtiere erstmals ihre Augen. Im Alter von 6 bis 9 Wochen verlassen sie erstmals ihre Wurfhöhle. Waschbären sind allesfresser. Sie fressen Insekten, Fische, Krebse, Obst und Nüsse. Sie mögen auch Jungvögel , Eier und kleinere Säugetiere. In unserem Zoo bekommen sie auch Katzen-und Hundebriketten, Weintrauben, Feigen, Eier, Fische und Früchte.

Interessantes:

Waschbären erinnern uns an Diebe, wegen ihren schwarzen Augenringen. Diese Tiere können sehr gut nur auf ihren Hinterbeinen stehen. Befor sie anfangen zu fressen, waschen sie ihr Futter im Wasser. Waschbären sind gute schwimmer. In Gefangenschaft werden sie 20 Jahre alt. Im Winter ist er weniger aktiv und beruhigt sich. Die Tiere werden schnell heimisch.


Dusan Kreslin
Copyright © 2008.
Designed by Free Flash Templates